dark-mode

Go to top of page



Blackjack Regeln – wie man richtig spielt

casino

Blackjack Regeln – wie man richtig spielt – einfache Erklärung

Blackjack ist eins der am häufigsten gespielten Casinogames. Aber es ist auch eines der riskantesten für eure Chips, wenn ihr nicht wisst wie es richtig gespielt wird. Wenn du dieses Video zu Ende geschaut hast, bist du mit allen Regeln des Blackjack's vertraut und du bist bereit für unsere nächsten Videos, welche dir die Grundlegenden Blackjack-Strategien näher bringen. Doch bevor wir uns mit Strategien befassen lass uns einen Blick auf die Blackjack-Grundregeln werfen.

Das Ziel im Blackjack ist den Dealer zu besiegen. Als Spieler gewinnst du wenn deine Kartenhand höher als die des Dealers ist, ohne dich dabei zu überkaufen. Du gewinnst ebenso, wenn sich der Dealer überkauft. Überkaufen bedeuten, wenn deine Kartenhand in der Summe den Wert 21 übersteigt. Wenn du 21 überschreitest verlierst du automatisch, egal ob sich der Dealer anschließend auch noch überkauft. Als nächstes musst du die Kartenwerte lernen. Die Karten 2 bis 9 zählen den angezeigten Wert. 10, Bube, Dame und König entsprechen dem Wert 10.

blackjack

Ase zählen 1 oder 11. Wenn du also eine 5 und ein As hast ist der Wert deiner Karten entweder 6 oder 16. Das stärkste Blatt ist ein As mit einer Karte, die den Wert 10 entspricht. Das nennt man Blackjack. Wenn du als Spieler ein Blackjack hast, hast du automatisch gewonnen. Außer der Dealer erzielt ebenso ein Blackjack. Dann endet das Spiel unentschieden.

Nun lass uns mal anschauen, wie Blackjack tatsächlich gespielt wird. Jede Runde beginnt damit, dass für jeden Spieler zwei Karten offen ausgespielt werden. Lediglich die letzte Karte des Dealers ist nicht einsehbar. Als Spieler bist du zuerst an der Reihe und hast vier Möglichkeiten. Karte, Halten, Verdoppeln oder Teilen. Im Blackjack läuft zwischen dir und dem Dealer alles über Handzeichen ab. Wenn du eine Karte haben möchtest, klopfe einfach vor dir auf dem Tisch.

Du kannst so viele Karten ziehen wie du magst, bis du schließlig halten möchtest oder dich überkauft hast. Winke einfach über den Kartentisch ab, wenn du Halten und keine weiteren Karten haben willst. Wenn du eine gute Kartenhand hast, kannst du Verdoppeln. Verdoppeln bedeutet, dass du am Anfang gesetzten Beitrag nochmal setzen musst. Anschließend bekommst du eine einzige weitere Karte.

Um zu Verdoppeln, platziere deinen Einsatz direkt neben deinem ersten Einsatz. Wenn deine zwei Karten eine Paar sind, hast du die Wahl dieses in zwei separate Kartenhände zu teilen, die unabhängig von einander weitergespielt werden. Platziere dazu einfach den identischen Einsatz außerhalb der Tischmarkierung. Der Dealer wird dann dein Paar teile. Du spielst nun zwei Kartenhände gleichzeitig weiter. Wenn die erste Karte des Dealers ein As ist, kannst du eine Versicherung gegen ein Blackjack abschließen.

Alles was du hier wissen musst ist, dass es in meisten Fällen nicht lohnt. Wenn alle Spieler mit dem Bau der Karten fertig sind, dreht der Dealer seine verdeckte Karte um. Wer jetzt die größte Kartenhand besitzt, ohne dabei über 21 zu gehen – gewinnt. Ein Blackjack gewinnt automatisch immer, außer gegen einen anderen Blackjack. Die Gewinnauszahlung erfolgt immer 1:1 im Verhältnis zum Einsatz.

Außer du gewinnst mit einem Blackjack, wo die Auszahlung 1,5:1 beträgt. Jetzt, wo du alle Blackjack-Grundregeln kennst schau dir auch unsere weiteren Blackjack-Videos an, wo wir die Grundlegende-Strategien erklären. Suche CasinoTop10 für weitere Casino-Strategien.